PLATIN: Ausblick und Wendetermine


Platin-Chartanalyse Wendetermine Global-Investa
Platin-Chartanalyse (H4-Chart)

Trotz der hohen Inflationsdaten haben Anleger die Edelmetalle derzeit wenig im Fokus und sich vermehrt auf andere Anlageklassen ausgerichtet. Dies wird sich in absehbarer Zeit jedoch auch wieder ändern.

Unsere Berechnungen in Bezug auf die zyklische Tendenz (bei Platin) zeigen bereits einen unmittelbar bevorstehenden Wendetermin!


Rückblick


Seit dem Jahreshoch bei 1.339 USD vollzog der Platinpreis eine mehrmonatige Korrektur von rund 32,5 Prozent. Nach einem Tief an der Marke von 904 USD folgte ein stetiger Aufwärtstrend bis Mitte November bei 1.111 USD. Ein Bruch der Low Connection (1.052 USD) zwang Platin jedoch erneut in die Knie. Erst bei 885 USD setzten vermehrt Short-Eindeckungen ein, was den Kurseinbruch stabilisiert und ein neues Bewegungstief ausbildete.


Ausblick:


Nach dem Zwischentief vom 15. Dezember sollte es um den 22. Dezember (heute) zu einem Wendetermin und einer Aufwärtsbewegung kommen. Folgt der Platinpreis unseren Berechnungen, ist ein Anstieg bis vorerst, um den 26. Januar zu erwarten.


Charttechnisch zeigt sich auf der Oberseite Spielraum bis zunächst 948 USD mit Ausdehnung in Richtung des signifikanten Resistance Levels bei rund 960 USD. Ein nachhaltiges Überschreiten führt zu einem Kursziel an das Begrenzungsniveau zwischen 990-1.014 USD sowie 1.028-1.043 USD.


Fällt Platin unter 885 USD (Bruch der markante Support Zone – grüne Zone), könnte dies eine Konsolidierungsausdehnung bis 840-829 USD nach sich ziehen.


Allzeit gute Trades und viel Erfolg!

Global Investa


Hinweis:


Trotz sorgfältiger Analyse übernimmt Global Investa keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung, Kaufempfehlung oder Anlagevermittlung dar.