DAX noch nicht am Korrektur-Ziel


Technische Analyse DAX


Der DAX befindet sich, seit dem nochmaligen Scheitern im Bereich der 13.300-Punkte-Marke, in einem unveränderten Abwärtsimpuls. Das während dieser Woche entstandene Down-Gap könnte zwar noch eine Schließung erfahren, allerdings ist ein nochmaliger Impuls in Richtung der Unterstützungszone von 12.400 Punkten zu erwarten.

Dementsprechend erscheint der Auf- bzw. Ausbau von Short-Positionen für den bärisch ausgerichteten Marktteilnehmer während der kommenden Woche sinnvoll, sofern sich der deutsche Leitindex nochmals in Richtung von 13.000 Punkten bewegen sollte. Spätestens von dort ausgehend dürften sich die Notierungen wieder in Richtung von 12.400 Punkten orientieren.

Oberhalb von 13.100 Punkten kippt hingegen diese negative Einschätzung zusehends. Insbesondere oberhalb von 13.170 Punkten wären dabei der seit Anfang September etablierte Abwärtstrend sowie das letzte Zwischenhoch überwunden, sodass vielmehr eine erneute Attacke auf die massive Widerstandszone von 13.300 bis 13.450 Punkten berücksichtigt werden sollte.

  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube