Silber – Planbare Setups



Die Börse ist ein unheimlich komplexes Konstrukt, keine Frage. Doch wenn Sie wissen, auf was Sie genau achten müssen, also was im Detail wichtig ist, haben Sie bereits einen unglaublichen Vorteil.


Börsenzyklen gehören zu so einem Vorteil! Warum... ?


Die Berechnung von zyklischen Wendetermine ist innerhalb unseres Handels die Grundvoraussetzung, um ein entsprechendes Setup planen und vorbereiten zu können. So haben wir stets ein Grundgerüst, um zu wissen, wann und in welche Richtung ein Setup generell sinnvoll ist und welche Wahrscheinlichkeiten daraus abgeleitet werden können.


In unseren vergangenen Analysen zu Silber (XAG/USD) haben wir die entsprechenden Wendetermine stets im Voraus bekannt gegeben. Seit mehreren Wochen liegt die Toleranz bei max. zwei Tagen. Somit konnte die zeitliche Abfolge bestimmt und das Risiko auf ein Minimum reduziert werden. Über die Chartanalyse und das Verständnis (Visualisierung) der marktbewegenden Akteure können dann die exakten Ein- und Ausstiege, sowie das Positionsmanagement festgelegt werden.


So konnte z. B. der vergangene Wendetermin vom 15.12. (über 7 Tage im Voraus bekannt gegeben) hervorragend von unseren Abonnenten für ein Long-Setup genutzt und nach einem Teilgewinn die Position bereits auf Break-Even abgesichert werden.

Speziell dieser Wendetermin stellt für den Silberpreis eine mitunter sehr wichtige Konstellation dar, da dies der Startschuss für einen vermutlich über mehrere Wochen verlaufenden Aufwärtstrend darstellen wird.

Die seit August verlaufende abwärtsgerichtete Trendlinie wurde bereits nachhaltig überschritten, was zum jetzigen Zeitpunkt das Einleiten einer Trendwende signalisiert.


Detailreichere Information erhalten unsere Abonnenten wie gewohnt über unseren Verteiler.


Ein Auszug vergangener Wendetermine:


- Silber Tief 15.12., Toleranz 2 Tage

- Silber Hoch 09.12., Toleranz 1 Tag

- Silber Tief 30.11., Toleranz 0 Tag

- Silber Hoch 06.11., Toleranz 1 Tage

- Silber Tief 29.10., Toleranz 0 Tage


(Unsere Wendetermine haben eine durchschnittliche Toleranz von 3 Tagen. In 80 % der Fälle sind es 2 Tage.)


Hinweis:


Innerhalb unserer Handelsstrategie kommen drei spezielle Analysemethoden zum Einsatz. In diesem Artikel wurden lediglich Teilaspekte publiziert und stellen weder ein vollständiges Handelssystem noch eine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar.