S&P 500 nimmt erste Unterstützung ins Visier


Technische Analyse S&P 500


Der S&P 500 geriet gestern deutlich unter Druck und begann den Handel bereits mit einem Gap-Down. Der vorangegangene Abwärtsdruck, welcher sich bereits durch eine Abwärtstrendlinie darstellte, erhöhte sich somit massiv. Der US-Leitindex erscheint in diesemZusammenhang auch noch nicht am Ziel. Technisch betrachtet erlaubt sich nämlich weiteres Abwärtspotenzial bis zur Unterstützung bei 3.125 Punkten. Dort könnten erste Short-Eindeckungen erfolgen und eine kurzfristige Gegenreaktion eröffnen. Mit Blick auf den Novemberstart erlaubt sich daher ein Reaktionsimpuls auf der Oberseite in Richtung von 3.350 und darüber bis circa 3.500 Punkten.


Unterhalb von 3.125 Punkten sollte sich der eingeschlagene Abwärtstrend hingegen direkt weiter fortsetzen können. Indexverluste bis zur zweiten Unterstützung bei 2.960 Punkten erscheinen in diesem Zusammenhang keinesfalls abwegig. Da hierbei ein maßgebliches/unteres Begrenzungsniveau erreicht wäre, gilt die ganze Aufmerksamkeit diesem Kursbereich. Ein Abtauchen darunter hätte eine mittelfristige Korrekturausdehnung zur Folge.

  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube