Gold auf starker Unterstützung


Im direkten Vergleich zu Silber waren die vergangenen Handelstage bei Gold äußerst ernüchternd. Seit dem Bewegungstief am 20. November konnte das edle Metall nur magere 1 % hinzugewinnen. Silber schoss im gleichen Zeitabschnitt hingegen auf sagenhafte 24 % gen Norden!


Wie geht es weiter?


Nach dem vorangegangenen Abwärtsimpuls befindet sich Gold (XAUUSD) an der seit Ende November bestehenden Unterstützungszone. Aktuell ist eine Erschöpfung des laufenden Bewegungsfraktals zu erkennen, was eine entsprechende Reaktion auf der Long-Seite wahrscheinlich macht. Sofern das besagte Unterstützungsniveau (grüne Zone) nicht nachhaltig unterschritten wird, ist aus statistischen Gesichtspunkten mit folgendem Reaktionsausmaß auf der Long-Seite zu rechnen:


Minimalkorrektur: 1.801 USD, Eintrittswahrscheinlichkeit ca. 67 %. Normalkorrektur: 1.811 USD, Eintrittswahrscheinlichkeit ca. 50 %.

Maximalkorrektur: 1.821 USD, Eintrittswahrscheinlichkeit ca. 33 %.


Sollte es hingegen zu einem Bruch der Marke 1.764 USD kommen ist mit weiteren Abschlägen zu rechnen und die Situation neu zu bewerten.


Hinweis:

Innerhalb unserer Handelsstrategie kommen drei spezielle Analysemethoden zum Einsatz. In diesem Artikel wurden lediglich Teilaspekte publiziert. Trotz sorgfältiger Analyse übernimmt Global Investa keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen insbesondere keine Anlageberatung, Kaufempfehlung oder Anlagevermittlung dar und können keinesfalls eine anleger- und anlagegerechte Beratung durch einen professionellen Anlageberater, der die individuellen wirtschaftlichen Verhältnisse und den Erfahrungsstand des Kunden berücksichtigt, ersetzen.

  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube