EURUSD: LONG aus Unterstützung


EUR/USD-Chartanalyse
EUR/USD-Chartanalyse (H1-Chart)

Mit Bruch der Marke von 1,123 USD startete der EURUSD am vergangenen Freitag eine erste Umkehrformation. Das Major Currency Pair stieg daraufhin bis an die High Connection und erzielte in der Spitze 1,133 USD.


Ausblick:


Aktueller und signifikanter Unterstützungsbereich liegt bei 1,126 und 1,123 USD. Sofern sich oberhalb Stabilisierungstendenzen zeigen, sind LONGS die erste Wahl. Das (obere) Reaktionsausmaß ist zunächst das Verlaufshoch bei 1,133 USD. Darüber die High Connection sowie die Restistance Zone 1,132-1,133 USD, wo sich zumindest Glattstellungen anbieten.

Die Kurzfristzyklen zeigen eine Aufwärtstendenz bis um den 03. Dezember (+/-), was die Long-These unterstützt.


Unterhalb der 1,1226 USD entstehen deutliche Verkaufssignale. Ein erneuter Rutsch (und weiterer Test) bis auf das markante Unterstützungsniveau zwischen 1,119-1,117 USD ist dann möglich.


Agieren Sie nur innerhalb entsprechender Aktivitätszonen! Der Aktivismus in unsinnige Trades wird deutlich reduziert und Sie ersparen sich unnötige Stakkato-Trades.


Viel Erfolg und das nötige Quentchen Glück!

Global Investa


Hinweis:


Trotz sorgfältiger Analyse übernimmt Global Investa keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung, Kaufempfehlung oder Anlagevermittlung dar.